Boxspringbetten auf Rechnung können Sie hier bestellen – Aktuelle Shopübersicht 2017

 

Boxspringbett auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

Boxspringbetten sind beliebt, denn ihre Form und ihr Aussehen machen sie einfach zeitlos. Doch gerade dieser überragende Stil muss auch mit einer Menge Geld bezahlt werden. Für diverse Exemplare müssen hier schon mehrere hundert Euro eingeplant werden. Der Kauf eines Boxspringbettes geht daher auch sehr zu lasten der Geldbörse, vor allem dann, wenn man nicht einmal weiß, ob alles in einwandfreiem Zustand geliefert wird. Doch hier bietet sich zum Glück die Option an, ein Boxspringbett auf Rechnung kaufen zu können. Allerdings muss in diesem Zusammenhang einiges beachtet werden. Hier erfahren Sie, was von Bedeutung ist.

Vorteile, Boxspringbetten auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • entspanntes Zahlen durch Rechnungsfrist
  • genaue Prüfung der Wahre möglich
  • einfacher Retourversand ohne langes Warten auf Erstattung

vorteile-rechnungskaufBoxspringbetten können sehr ins Geld gehen, sodass ein Kauf auf Rechnung durchaus Sinn machen kann, denn die Rechnungsfrist von bis zu 30 Tagen sorgt für einen gewissen Spielraum. Gerade bei Möbeln ist es wichtig, dass diese keine Schäden aufweisen. Daher bietet der Kauf auf Rechnung in erster Linie die Möglichkeit, eventuelle Schäden genau zu sichten, bevor eine Zahlung erfolgt. Im Zweifelsfall kann das Bett dann wieder zurückgeschickt werden, wobei aber bedacht werden muss, dass die Versandkosten für eine Retourensendung bei Sperrgut erst einmal selbst getragen werden müssen.

Nachteile beim Rechnungskauf von Keyword

Zusammenfassung der Nachteile

  • Zahlen der Rechnung kann vergessen werden, hohe Mahnkosten folgen
  • eventuelle keine Rücknahme vor Zahlung

nachteile-rechnungskaufGerade aufgrund der Tatsache, dass Boxspringbetten nicht günstig zu haben sind, ist es umso wichtiger, dass die Rechnungsfristen eingehalten werden. Hier kann es zu hohen verzugskosten kommen, was sogar soweit führen kann, dass die gelieferte Ware wieder abgeholt wird. Daher sollte unbedingt auf den Termin auf der Rechnung Acht gegeben werden. Auch kann eine Rückgabe schwierig werden, selbst wenn die gesetzliche Widerrufsfrist noch nicht verstrichen ist. Hier kann der Händler anführen, dass das Bett in dem gleichen Zustand sein muss wie es geliefert wurde, denn eine wesentliche Verschlechterung der Sache könnte durch ihn nicht hingenommen werden. In der Regel verläuft der Vorgang bei Boxspringbetten aber ohne Probleme.

Voraussetzungen / Einschränkungen als Neukunde beim Rechnungskauf von Boxspringbetten

voraussetzungen-neukundeFür Neukunden sieht es eher schlecht aus, ein Boxspringbett auf Rechnung zu erhalten. Besteht beim jeweiligen Shop bereits eine längere Zahlungshistorie, so kann dieser in der Regel aber gewährt werden, wenn keine negativen Vorkommnisse vermerkt wurden. Für absolute Neukunden kann die Bonitätsprüfung noch eine Option für einen Rechnungskauf liefern.

Bedingungen für das Bestellen von Boxspringbetten auf Rechnung

    So verschieden die Auswahl und Preisspanne der einzelnen Shops auch ist, in den Bedingungen, die sie an die Kunden stellen, bevor ein Rechnungskauf gestattet wird, unterscheiden sie sich nur marginal. Zu den aufgerufenen Bedingungen zählen zumeist:

    • Nur Volljährige können den Rechnungskauf nutzen
    • die Zahlungshistorie muss einwandfrei sein, also keinen negativen Schufaeintrag aufweisen
    • Versand- und Rechnungsadresse dürfen nicht voneinander abweichen
    • daher liefern die meisten Shops nicht an Packstationen
    • einige Shops gewähren den Rechnungskauf nur Bestandskunden

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

schufa-bonitaetSollte die Bonität geprüft werden, so ergibt sich eventuell die Möglichkeit, dass ein Kauf auf Rechnung möglich ist. Fällt diese besonders gut aus, so lassen sich die meisten Shops auf ein solches Vorhaben ein, wenngleich es natürlich keine Garantie gibt. In der Regel scheitert es aber bereits an einem kleinen Eintrag, denn die recht teuren Betten werden nur an Personen auf Rechnung verkauft, die eine absolut saubere Zahlungshistorie besitzen.

Alternative Zahlungsmethoden

Natürlich gibt es auch Alternativen, bei denen aber in Vorkasse gegangen werden muss. So kann Paypal genutzt oder es wird auf einen anderen Zahlungsdienstleister gesetzt. Hier erhält der Verkäufer sein Geld sofort, während es beim Käufer per Lastschrift vom Konto abgezogen wird. Auch eine direkte Lastschrift kann von Vorteil sein, denn hier kann das Geld zurückgeholt werden, sollte etwas nicht stimmen. Besonders beliebt sind in diesem Bereich Kreditkarten, denn die Buchung erfolgt in der Regel umgehend, sodass der Versand in Kürze in die Wege geleitet wird. Allerdings ist es für den Käufer schwer, bei dieser Zahlungsmethode sein Geld zurückzuerhalten. Dies trifft auch auf Überweisungen zu.

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Ein Ratenkauf kann ebenfalls eine Option sein, um ein Boxspringbett zu erwerben. Allerdings bedarf es auch hier einer guten Bonität, denn die Zahlung wird als Darlehen verbucht und somit in die Schufa aufgenommen. In der Regel kann bei einer guten Bonitätsauskunft aber ein solches Möbelstück ohne Probleme auf Raten erworben werden. Es gilt aber, die Konditionen der Bank bzw. des Anbieters zu beachten.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Fazit zum Rechnungskauf

fazit-rechnungskauf-boxspringbettUnterm Strich kann gesagt werden, dass der Kauf auf Rechnung durchaus Sinn macht, denn die eingeräumte Zahlungsfrist von bis zu 30 Tagen schafft einen immensen Spielraum. Dennoch muss die Rechnung vor dem Ablauf dieser Zeitspanne bezahlt werden, um hohe Nachforderungen zu vermeiden oder gar die Abholung des Möbelstückes zu verhindern. Dabei sollte die Bonität sehr gut ausfallen, denn nur kommt ein Rechnungskauf hier überhaupt in betracht, wobei Neukunden es sehr schwer haben, in den Genuss dieser Zahlungsmethode zu kommen. Ein Ratenkauf ist dabei ebenfalls von einer guten Bonität abhängig, wobei es häufig spezielle Konditionen der Bank gibt, die unbedingt beachtet werden müssen.