Möbel auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

MöbelMöbel auf Rechnung bestellen ist ein unkomplizierter und einfacher Weg zu neuen Möbeln. Im Internet kann man dies über die diverse Online-Shops. Aber man sollte unbedingt vorab alle Vor- und Nachteile kennen. Wir erklären Ihnen was Sie beim Möbelkauf auf Rechnung beachten sollten.

Vorteile um Möbel auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • es ist nicht notwendig in Vorkasse zu gehen
  • leichter Umtausch möglich
  • Ware kann vor Kauf begutachtet werden
  • sehr sichere Zahlmethode

Die Vorteile, wenn man Möbel auf Rechnung kaufen möchte, sind nicht wenig. Angefangen damit, dass man nicht in ein Geschäft muss, sondern auch online einkaufen gehen kann.

Darüber hinaus muss man nicht in Vorkasse treten, sondern kann die Möbel erst einmal kommen lassen. Selbst dann hat man noch einige Tage Zeit, um die Rechnung zu begleichen.

Gerade Vorkasse ist nicht gerade beliebt. Der Umtausch wird so auch viel leichter, denn der Retoure Vorgang bezieht sich nur noch auf den Umtausch und nicht um die Erstattung von Geldern.

Zudem müssen beim Rechnungskauf keine sensiblen Daten über das Internet gesendet werden. Somit zählt der Kauf auf Rechnung zu den sichersten Zahlungsmitteln.

Nachteile beim Rechnungskauf von Möbeln

Zusammenfassung der Nachteile

  • oftmals kein Rabatt auf Rechnungskauf
  • Mahngebühren drohen bei Zahlungsverzug
  • Gefahr in einen Kaufrausch zu verfallen

Die Vorteile sind schon nicht schlecht, aber leider gibt es auch Nachteile.

So bekommen Käufer via Vorkasse sehr oft einen Rabatt, darauf würde man verzichten.

Auch muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit der Kauf der Möbel auf Rechnung möglich ist. Dazu später mehr!

Ganz schlimm ist es, wenn man die Rechnung vergisst und noch Mahngebühren erhoben werden! Das kann dann teuer werden.

Zudem besteht die Gefahr in einen Kaufrausch zu verfallen, da die Rechnungen erst später fällig werden.

Voraussetzungen / Einschränkungen als Neukunde beim Rechnungskauf von Möbeln

Kommen wir nun zu den Voraussetzungen. Diese sind nicht in jedem Shop gleich, von daher muss man auf diese genauer achten.

Oft werden Kunden vom Kauf ausgegrenzt, wenn Sie nicht vorab schon einmal via Vorkasse gezahlt haben. Auch kann es sein, dass der Verkäufer erst einmal sehen möchte, wie vertrauenswürdig man ist und von daher darf man eine bestimmte Summe nicht überschreiten. Das Warenkorblimit wird später jedoch meist erhöht oder sogar aufgehoben.

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

Sehr oft eine wichtige Voraussetzung, dass man eine positive Bonität vorzuweisen hat. Die meisten Shops führen vorab eine Bonitätsprüfung durch. Sollte also ein negativer Schufaeintrag bestehen wird einem Der Rechnungskauf wahrscheinlich verwehrt. Doch es gibt alternative Zahlungsmethoden.

Alternative Zahlungsmethoden

Wer sicher gehen möchte, sollte sich auch alle anderen Zahlungsmittel in dem jeweiligen Shop umschauen. Die gängisten Zahlungsarten sind: Paypal, Vorkassen, per Nachname, per Kreditkarte, Ratenzahlung und Sofortüberweisung.

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Da es sich bei Möbeln oftmals um hochpreisige Ware handelt könnte der Ratenkauf eine sehr gute Alternative zum Rechnungskauf darstellen. So wird die Summe nicht am Stück fällig, sondern kann nach und nach in raten abgetragen werden. Da die Zinsen für den Ratenkauf im Shop oftmals sehr hoch sind haben wir Ihnen Anbieter für Ratenkredite aufgelistet.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Der Rechnungskauf von Möbeln ist eine sehr sichere Art Möbel zu kaufen. Die Vorteile überwiegen eindeutig die Nachteile. Da es sich jedoch um hochpreisige Ware handelt könnte eine Ratenzahlung die bessere Zahlart darstellen.

Hinterlasse eine Nachricht