Stoffe auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

stoffe

Stoffe zum Nähen.

Mit Stoffen kann man viel machen und viele verschiedene Kleidungsstücke und andere tolle Dinge nähen. Gute und qualitativ hochwertige Stoffe, welche angenehm auf der Haut zu tragen sind und welche frei von Schadstoffen sind haben jedoch ihren Preis.

Doch gerade, wenn es um Kleidung geht, welche direkt auf der Haut aufliegt, sollte man nicht sparen. Denn ein billiger Stoff, welcher dann zu einem Kleidungsstück genäht und wegen seiner Beschaffenheit und unangenehmen Tragweise nicht benutzt wird, ist nicht der Sinn des Nähens.

Um sich schöne und weiche Stoffe kaufen und sofort verarbeiten zu können, kann man diese auf Rechnung kaufen.

Vorteile, Stoffe auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • Stoffkombinationen und das Material kann begutachtet und getestet werden
  • Bezahlung erfolgt nur, wenn man mit den Stoffen zufrieden ist
  • Zahlung kann in naher Zukunft erfolgen und hat etwas Zeit
  • Keine Geldrückerstattung nötig, wenn die Ware zurückgesendet wird

vorteile-stoffe-rechnungskaufStoffe, welche auf Rechnung gekauft werden, können sofort verwendet werden, wohingegen die Rechnung erst in nager Zukunft beglichen werden muss. So kann man auch, wenn das Geld im Moment nicht vorhanden ist anfangen zu nähen und die Stoffe zu verarbeiten.

Außerdem kann man die Stoffe, bevor man sie bezahlt, testen. So kann man zum Beispiel verschiedene Kombinationen in Augenschein nehmen, das Material genau begutachten und die Tragfähigkeit auf der Haut testen. Sollte man nicht zufrieden sein, kann man die Stoffe einfach wieder an den Händler zurückschicken, ohne Geld bezahlt zu haben, welches man zurückerstattet bekommen müsste.

Nachteile beim Rechnungskauf von Stoffen

Zusammenfassung der Nachteile

  • Vergessen der fristgerechten Zahlung
  • Mahnkosten lassen die eigentlichen Kosten in die Höhe steigen

rechnungskauf-nachteileSobald man sich dazu entschließt, die Stoffe zu behalten und diese zu verarbeiten, kann es vorkommen, dass man neben den Näharbeiten ganz vergisst die Rechnung fristgerecht zu begleichen. Wenn dies passiert, kommen neben den eigentlichen Kosten für die Stoffe noch die Mahnkosten dazu, welche bereits bei der ersten Mahnung anfallen.

Es kann auch vorkommen, dass man das Geld nicht rechtzeitig aufbringen kann und die Rechnung somit nicht fristgerecht bezahlt wird. Durch die Mahnkosten kommen noch mehr kosten auf den Käufer zu, was ihn in eine missliche Lage bringen kann.

 

Bedingungen für das Bestellen von Stoffen auf Rechnung

    Die feinen, edlen und guten Stoffe können zwar bei den verschiedensten Händlern online bestellt werden, die Voraussetzungen für den Rechnungskauf ähneln sich jedoch oft. Die häufigsten Einschränkungen im Überblick:

    • Rechnungskauf ist meist Bestandskunden vorbehalten
    • Volljährigkeit muss erreicht sein, um diese Zahlart zu nutzen
    • Zahlungshistorie muss makellos sein
    • keinen negativer Schufaeintrag darf vorhanden sein
    • Versand- und Lieferadresse müssen gleich sein

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

schufa-bonitaet-rechnungskaufVon den schönen Dingen, welche man aus den Stoffen nähen kann, hat der Käufer wenig. Dieser möchte sein Geld zu der abgemachten Frist sehen, was sein gutes Recht ist. Um sicher zu gehen, dass der Kunde die Rechnung auch wirklich in einem Mal begleichen kann, kann er deshalb eine Bonitäts,- und Schufaprüfung fordern. So sichert sich der Händler über die Zahlungsfähigkeit der Kunden ab und der Kunde kann die schönen Stoffe, noch vor dem Begleichen der Rechnung, verarbeiten.

Alternative Zahlungsmethoden

Auch bei weiteren Zahlungsmethoden haben viele Händler die gleichen Vorlieben. Einige gängige Zahlungsmittel im Überblick:

  • Lastschrift
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • PayPal
  • per Nachnahme
  • Kreditkarte
  • Ratenkauf

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Der Händler kann einem Kauf der Stoffe auf Rechnung zuwilligen, er kann ihn jedoch auch Ablehnen. In diesem Fall kann man mit ihm darüber reden, ob man nicht zum Beispiel eine bestimmte Monatsrate festlegt, welche man dann jeden Monat bezahlt, bis die Stoffe vollkommen abbezahlt sind. Ein Vorteil dabei ist, dass man keine große Summe auf einmal bezahlen muss, sondern jeden Monat nur einen kleinen Betrag aus seinem Budget streichen muss. Gleichzeitig kann man sofort anfangen die Stoffe zu verarbeiten, da man diese bereits mit der Bezahlung der ersten Rate erhält.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Fazit zum Rechnungskauf

Bevor man einen Kauf auf Rechnung abschließt, sollte man sich überlegen, ob man die geforderte Summe in naher Zukunft aufbringen kann und, ob man die Summe immer noch hat, wenn unvorhergesehene Zwischenfälle eintreten. Denn nur so kann man sich sicher sein, dass keine Mahnkosten und andere zusätzliche Konsequenzen auf einen zukommen, wenn man die Rechnung nicht fristgemäß begleicht.