Smartwatch auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

Smartwatches sind die neuen Uhren, die das Smartphone ans Handgelenk bringen. Es sind viele verschiedene Funktionen gegeben, die einfach vom Display abgelesen werden können, z.B. WhatsApp-Nachrichten und E-Mails. Doch eine Smartwatch kostet Geld und dies nicht zu wenig. Hier kann nützlich sein, wenn man in der Lage ist, eine Smartwatch auf Rechnung kaufen zu können. Doch was ist dafür eigentlich erforderlich? Wir beantworten Ihnen hier alle Fragen zum Thema, sodass für Sie am Ende der Rechnungskauf ganz einfach verläuft.

Vorteile, eine Smartwatch auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • einfache und Erstattungsfreie Rücksendung an den Händler
  • umfassender Test und Kennenlernen des Gerätes möglich
  • Zahlungsfrist ermöglicht die Schaffung von finanziellem Spielraum

vorteile-smartwatchAn erster Stelle kann nur die simple Rücksendung erwähnt werden. Wenn Ihnen die Uhr doch nicht zusagen sollte, so gehen Sie kein großes Risiko ein, denn der Kaufpreis bleibt da wo er hingehört – bei Ihnen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, das Gerät erst einmal ausgiebig auf Herz und Nieren zu prüfen. Gerade bei relativ neuer Technik wie dieser kann dies sehr hilfreich sein.

Letztlich wird Ihnen aber auch eine Rechnungsfrist eingeräumt, in welcher Sie die Uhr jederzeit bezahlen können. Sie müssen also nicht sofort eine Überweisung veranlassen, sondern haben ausreichend Zeit, sich alles durch den Kopf gehen zu lassen.

Nachteile beim Rechnungskauf einer Smartwatch

Zusammenfassung der Nachteile

  • ein Umtausch defekter Modelle erfolgt erst nach der Zahlung der Rechnung
  • begleichen Sie die Rechnung nicht fristgerecht, kann dies zu Mahngebühren führen

nachteile-rechnungskaufAllerdings dürfen Sie niemals erwarten, dass es für Sie keine Nachteile gibt. Weist die Uhren einen werksseitigen Defekt auf, dann können Sie einen Umtausch gegen ein neues Modell erst dann in die Wege leiten, wenn Sie die Rechnung bezahlt haben.

Zudem dürfen Sie niemals vergessen diese zu begleichen, denn eine solche Uhr kann mehrere hundert Euro kosten, was in diesem Bereich zu erheblichen Nachforderungen seitens des Händlers führen kann. Vermeiden Sie entsprechende Mahngebühren am besten dadurch, dass Sie die Rechnung an einem Ort Lagern, der für Sie stets einsichtig ist.

Voraussetzungen & Einschränkungen als Neukunde beim Rechnungskauf einer Smartwatch

voraussetzungen-neukundenLeider gibt oftmals keine Möglichkeit, eine Smartwatch als Neukunde auf Rechnung zahlen zu können. Dies liegt einfach im sehr hohen Warenwert begründet, denn wird die Uhr am Ende nicht bezahlt, bedeutet dies erhebliche Ausfälle für den Händler. Daher steht immer eine Bonitätsprüfung im Vordergrund, wobei klar gesagt werden muss, dass es sich hier nur um eine Formalität handelt. Solange keine ausreichende Zahlungshistorie im entsprechenden Shop aufgebaut wurde, kann eine Privatperson hier keinen Rechnungskauf tätigen.

Bedingungen für das Bestellen von Smartwatches auf Rechnung

    TEXT

    • Nur wenn sie volljährig sind können Sie diese Zahlart nutzen
    • Ihre Zahlungshistorie muss einwandfrei sein
    • Sie dürfen keinen negativen Schufaeintrag besitzen
    • Versand- und Lieferadresse müssen identisch sein
    • Auch zum Schutz vor Betrug liefern die meisten Shops nicht an Packstationen
    • Bei einigen Shops ist der Rechnungskauf Bestandskunden vorbehalten
    • Bei einigen Shops können Sie nur mit einem Kundenkonto auf Rechnung Alkohol kaufen

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

schufa-bontiaetspruefungBei einer Prüfung Ihrer Bonität müssen Sie damit rechnen, dass Daten über Ihr Zahlungsverhalten von der Schufa an den Shop übermittelt werden. Ist hier nicht alles perfekt, besteht ohnehin nicht die geringste Chance, eine solche Uhr auf Rechnung zu erhalten. Allerdings kann selbst bei perfekter Bonität nicht garantiert werden, dass ein Rechnungskauf gestattet wird. Auch Ihr Arbeitsverhältnis, Ihre Wohnlage oder das Bundesland, in dem Sie sich befinden, kann ausschlaggebend für eine Annahme oder Ablehnung sein.

Alternative Zahlungsmethoden

Hier bieten sich natürlich diverse Optionen an. So kann zum Beispiel eine direkte Überweisung erfolgen, was allerdings voraussetzt, dass Sie die erforderliche Geldsumme auf Ihrem Konto zur Verfügung haben. Natürlich ist auch eine Lastschrift möglich, wobei Sie allein die Verantwortung dafür tragen, dass Ihr Konto ausreichend gedeckt ist. Letztlich kann auch Paypal genutzt werden, wobei es von vielen Shops gerne gesehen wird, wenn eine Kreditkarte zum Einsatz kommt. Weitere Zahlungsarten:

  • Sofortüberweisung
  • per Nachnahme
  • Paysafecard

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Ein Ratenkauf ist ostmals sehr viel einfacher möglich. Zwar muss auch in diesem Fall die Bonität perfekt sein, allerdings werden andere Informationen nicht so genau erfasst. Er genügt quasi eine weiße Weste vor der kreditgebenden Bank, um die Vorteile dieser Option nutzen zu können. Stellen Sie sich aber auf die unweigerlich anfallenden Zinsen ein, die Sie unbedingt in Ihre Kalkulation mit einfließen lassen müssen. Weitere Informationen:

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Fazit zum Rechnungskauf

fazit-smartwatch-rechnungEine Smartwatch muss man nicht unbedingt haben, aber wer diese dennoch besitzen möchte, der kann mit einem Rechnungskauf durchaus Vorteile für sich erzielen. Wenn Sie eine Smartwatch auf Rechnung kaufen möchten, dann sollten Sie über eine makellose Schufa verfügen. Als Neukunde besteht aber auch dann in der Regel keine Chance, denn hier muss erst ein sauberes Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Der Ratenkauf bietet sich für alle an, die lieber Ihre Finanzen nicht so stark belasten wollen. Denken Sie aber immer daran, Ihre Rechnung oder die anfallenden Raten pünktlich zu überweisen, wenn Sie nicht durch Mahnungen hohen Kosten entgegen sehen wollen.