iPads auf Rechnung können Sie hier bestellen – Aktuelle Shopübersicht 2017

 

iPad auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

Das iPad ist ein Kultobjekt und viel mehr als nur ein Tablet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sehr viele Menschen ein solches besitzen wollen.

Doch die Geräte fallen natürlich sehr teuer aus, sodass nicht jeder den Betrag sofort begleichen kann. Hier kann man aber auch ein iPad auf Rechnung bestellen, um die Belastung so gering wie möglich zu halten. Erfahren sie alles zum Rechnungskauf eines iPads und welche Kriterien Sie persönlich für einen solchen erfüllen müssen.

Vorteile, ein iPad auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • Sie erhalten Zeit, um die Rechnung zu bezahlen
  • kein Geldverlust, wenn das iPad nicht bei Ihnen eintrifft
  • Sie können das Gerät vollständig testen
  • Sie müssen nicht auf die Rückzahlung Ihres Geldes warten

ipad-rechnungskauf-vorteileEin iPad auf Rechnung kaufen zu können bringt den Vorteil, dass Ihnen eine Frist von bis einem Monat eingeräumt wird, um den gesamten Betrag zu begleichen. Dies erlaubt es Ihnen, eventuell auch bis zum nächsten Gehaltseingang zu warten.

Zudem müssen Sie nicht fürchten, dass das kostbare Gerät auf dem Transportweg verloren geht oder sie ein defektes Modell erhalten. Sie können alles vollständig testen, bevor Sie sich dazu entscheiden, die Rechnung zu begleichen oder eine Rücksendung vorzunehmen. Im letzten Fall müssen Sie nicht einmal auf eine Erstattung der Kaufsumme warten.

Nachteile beim Rechnungskauf eines iPads

Zusammenfassung der Nachteile

  • Sie dürfen nicht vergessen die Rechnung zu zahlen
  • es können Mahn- und Inkassogebühren auf Sie zukommen
  • ein Umtausch des Gerätes vor Zahlung der Rechnung ist meist ausgeschlossen

Allerdings dürfen Sie, wenn Sie ein iPad auf Rechnung kaufen, in keinem Fall das Bezahlen vergessen. Hier kann es schnell zu Mahnungen und Forderungen von Inkassounternehmen kommen. Diese können sich schnell zu sehr hohen Kosten aufschaukeln, was dann zu langfristigen Abzahlungen führt.

Zudem dürfen Sie nicht erwarten, dass der Händler ein defektes Gerät einfach so umtauscht. Hierzu müssen Sie in der Regel zuerst die Rechnung bezahlen, damit dem Händler Sicherheit geboten wird.

Voraussetzungen & Einschränkungen als Neukunde beim Rechnungskauf von iPads

Leider muss festgehalten werden, dass die meisten Online-Anbieter Neukunden Einschränkungen beim Rechnungskauf auferlegen. Der Warenwert eines iPads fällt so hoch aus, dass der Verlust für den Händler durchaus Konsequenzen hätte. Daher reicht oftmals eine hervorragende Bonität nicht aus – es muss eine saubere Zahlungshistorie beim jeweiligen Shop bestehen, bevor dieser einem Rechnungskauf zustimmt.

Bedingungen für das Bestellen von iPads auf Rechnung

    Weil der Warenwert der neues Generation von iPads sehr hoch ist, lassen die Anbieter lieber Vorsicht walten. Bevor ein Rechnungskauf gewährt wird, ist daher eine Armada von Bedingungen zu erfüllen. Erst wenn alle diese Voraussetzungen erfüllt werden, wird einem Rechnungskauf zugestimmt. Die Bedingungen im Überblick:

    • Nur sie Volljährigen steht diese Zahlart offen
    • Die Zahlungshistorie darf keine Zahlungsausfälle vorweisen
    • Rechnungs- und Lieferadresse müssen ein und dieselbe sein

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

Bei einem iPad ist die Prüfung der Bonität absolute Pflicht. Niemand der über einen Eintrag in der Schufa mit negativen Merkmalen verfügt, wird hier zu einem Rechnungskauf kommen. Bevor Sie einen solchen Versuch also unternehmen, sollten Sie sich über ihre finanzielle Lage im Klaren sein. Auch das Arbeitsverhältnis in dem Sie sich befinden oder der Wohnort an dem Sie leben, kann den Score massiv nach unten drücken, sodass ein Kauf ausgeschlossen ist.

Alternative Zahlungsmethoden

In der Regel bleiben nur Zahlungsmethoden die eine sofortige Überweisung des Geldes bedingen. Die Lastschrift ist dabei sehr beliebt, denn sollten Unstimmigkeiten auftreten, kann das Geld schnell wieder zurückgeholt werden. Bei Diensten wie Paypal erhält der Kunde zudem noch einen Käuferschutz, der für die Sicherheit seines Geldes und der Ware garantiert. Auch die Überweisung kann genutzt werden, hier sollte aber genau auf die Kontodaten geschaut werden.

  • Sofortüberweisung
  • giropay
  • per Nachnahme
  • Kreditkarte
  • Ratenkauf

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Natürlich kann ein iPad auch auf Raten erworben werden. Allerdings muss hierzu ein Kreditvertrag abgeschlossen werden und die Bonität muss hervorragend sein. Ist zum Beispiel kein festes Arbeitsverhältnis gegeben, ist an einen Ratenkauf nicht zu denken. Es sollte unbedingt bedacht werden, dass bei dieser Methode Zinsen anfallen, die bis zum Ende Laufzeit auch variieren können.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Fazit zum Rechnungskauf

Ein iPad auf Rechnung bestellen ist eine Methode, die für eine hohe Freiheit beim Zahlen sorgt und dennoch schnell in Schulden führen kann, wenn die Rechnung nicht bezahlt wird. Allerdings kann auch ein Ratenkauf in Betracht gezogen werden. In allen Fällen muss die Bonität aber hervorragend ausfallen. Für Neukunden ist der Kauf auf Rechnung gar nicht möglich.