Lebensmittel auf Rechnung bestellen – Alle Infos auf einen Blick

LebensmittelLebensmittel sind ein Grundbedürfnis des Menschen. Für eine ausgewogene Ernährung ist notwendig nicht nur die Grundnahrungsmittel zu kaufen. Ein guter gefüllter Warenkorb kann daher schon einmal teuer werden. Mittlerweile können Lebensmittel über das Internet bestellt werden. Statt die Lebensmittel im Onlineshop per Vorkasse zu bezahlen, empfiehlt es sich auf den Kauf per Rechnung zu setzen. Das hat einige Vorteile gegenüber anderen Zahlungsmitteln. Wir erklären Ihnen, welche dies sind und was sie ansonsten beim Kauf auf Rechnung beachten sollten.

Vorteile um Lebensmittel auf Rechnung zu bestellen

Zusammenfassung der Vorteile

  • sehr sicheres Zahlungsmittel
  • es bleibt Ihnen Zeit, die Rechnung zu begleichen
  • Ware kann erst geprüft und dann bezahlt werden

Der größte Vorteil, Lebensmittel auf Rechnung zu bestellen, ist sicherlich die Tatsache, dass der Rechnungskauf als sehr sicheres Zahlungsmittel gilt. Es ist nicht notwendig, dass Sie sensible Daten über das Internet übermitteln, wie es beispielsweise beim Kauf mit Kreditkarte der Fall ist.

Weiterhin können Sie die Ware erst begutachten, bevor Sie sie bezahlen. Sollten die Lebensmittel von der Qualität nicht Ihren Anforderungen entsprechen, können Sie diese zurücksenden, ohne dass Sie bereits Geld bezahlen mussten. Lediglich die Versandkosten sind meist zu entrichten.

Mit dem Begleichen der Rechnung haben Sie zudem etwas Zeit, bei den meisten Shops ca. 14 Tage. Sollte das Haushaltsbudget am Monatsende knapp werden, müssen trotzdem nicht auf hochwertige Lebensmittel verzichten.

Nachteile beim Rechnungskauf von Lebensmitteln

Zusammenfassung der Nachteile

  • Gefahr, zu viele Lebensmittel zu kaufen
  • Überblick über zu begleichende Rechnungen kann schnell verloren gehen
  • Rechnungskauf ist oft limitiert oder Bestandskunden vorbehalten

Doch es gibt auch Nachteile beim Rechnungskauf von Lebensmitteln. Der gravierendste ist sicherlich die Tatsache, dass das spätere Begleichen der Rechnung dazu führen kann, dass Sie mehr einkaufen als nötig. Es besteht also die Gefahr, in einen Kaufrausch zu verfallen.

Weiterhin kann man schnell den Überblick über zu begleichende Rechnungen verlieren, wenn man öfters auf Rechnung einkauft. Dann drohen Mahngebühren.

Viele Shops limitieren den Einkauf auf Rechnung und/oder bieten diesen nur Bestandskunden an.

Voraussetzungen / Einschränkungen als Neukunde beim Rechnungskauf von Lebensmitteln

Neukunden haben beim Rechnungskauf bei vielen Shops Einschränkungen hinzunehmen. Wer Glück hat, bekommt als Neukunde den Rechnungskauf angeboten. Hier ist aber oftmals der Warenkorb begrenzt. Erst nach der / den ersten bezahlten Rechnungen wird dieses Limit angehoben bzw. aufgehoben.

Weiterhin müssen Sie natürlich über Bonität verfügen. Diese wird meist über eine Schufaabfrage ermittelt.

Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Voraussetzungen die Neu- und Bestandskunden betreffen.

Bedingungen für den Rechnungskauf von Lebensmitteln

    Damit der Rechnungskauf möglich ist, müssen Kunden bestimmte Bedingen erfüllen:

    • Sie müssen für den Rechnungskauf volljährig sein. Nur so kann der Händler im Fall des Rechnungsverzuges gegen Sie gerichtlich vorgehen.
    • Ihre Zahlungshistorie sollte einwandfrei sein. Sollten Sie bei einem Shop bereits Rechnungen nicht beglichen haben, wird Ihnen höchstwahrscheinlich der Rechnungskauf auch in anderen Shops verwehrt.
    • Liefer- und Versandadresse müssen identisch sein. So schützen sich die Händler vor Betrügern.
    • Es werden keine Lieferungen an Packstation versandt. Auch dies ist ein Schutz vor Betrügern.
    • Ihre Bonität muss vorhanden sein. Daran orientiert sich meist das Warenkorblimit.
    • Bei einigen Onlineshops können Sie den Rechnungskauf nur nach Anmeldung im Shop nutzen. Eine Gastbestellung ist dann nicht möglich.

Schufa & Bonitätsprüfung bei der Bestellung auf Rechnung

Die meisten Shops werden die Bonität des Kunden abfragen, da der Händler mit dem Rechnungskauf ein gewisses Risiko eingeht. Und wer möchte schon gerne auf unbezahlten Rechnungen sitzen bleiben?

Alternative Zahlungsmethoden

Neben dem Rechnungskauf bieten die meisten Shops diverse alternative Zahlungsmittel an. Sollte Ihnen der Rechnungskauf bei Lebensmitteln verwehrt bleiben, können Sie eventuell eine der folgenden Zahlungsmittel nutzen:

  • Vorkasse
  • Nachnahme
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Ratenzahlung

Ratenkauf als Alternative zum Rechnungskauf

Ist der Einkauf teurer, als Ihr derzeitiges Budget es erlaubt, bietet sich die Ratenzahlung an. Sicherlich bei Lebensmitteln wird dies meist nicht der Fall sein. Sollte eine Ratenzahlung jedoch in Frage kommen, empfiehlt es sich, den Ratenkredit nicht direkt im Shop zu beantragen, da hier meist hohe Zinsen verlangt werden. Wir haben Ihnen hier eine Auswahl an diversen Kreditgebern aufgelistet, die günstige Ratenkredite anbieten.

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Ratenkredites & vergleichen Sie Ratenkredite

Fazit

Lebensmittel auf Rechnung zu kaufen, bietet Ihnen mehr Vor- als Nachteile. Sie können Sie Ware erst begutachten, bevor Sie sie bezahlen. Außerdem ist der Rechnungskauf ein sehr sicheres Zahlungsmittel. Wenn der Rechnungskauf angeboten wird, stellt er gegenüber alternativen Zahlungsmitteln eine sehr gute Zahlungsart dar.

Hinterlasse eine Nachricht